Buchveröffentlichungen

Zeitschriftenartikel, Beiträge in Sammelbänden und Tagungsbeiträge

Vorträge (nicht veröffentlichte)

Medienbeiträge

Buchveröffentlichungen

1987

Träume – Phantasie und Wirklichkeit. Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften 1987.

1989

Berggasse – Pompeji und zurück. Sigmund Freuds Reisen in die Vergangenheit. Tübingen: edition diskord 1989.

1994

» … und gedenke die Wissenschaft auszubeuten«. Sigmund Freuds Weg zur Psychoanalyse. Tübingen: edition diskord 1994.

1996

Freuds Wien. Eine biographische Skizze nach Schauplätzen. Wien: Turia & Kant 1996.

»Die Biographen aber sollen sich plagen …« Beiträge zum 140. Geburtstag Sigmund Freuds. Österreichisches Ost- und Südosteuropa-Institut 1996 [Herausgeber].

Sigmund Freud. Tagebuch 1929-1939. Kürzeste Chronik. Herausgegeben und eingeleitet von Michael Molnar. Übersetzt ins Deutsche von Christfried Tögel. Frankfurt am Main: Stroemfeld 1996.

1999

Die Rundbriefe des »Geheimen Komitees«. Band 1: 1913 – 1920. Tübingen: edition diskord 1999 [Herausgeber, gemeinsam mit Gerhard Wittenberger].

2001
Die Rundbriefe des »Geheimen Komitees«. Band 2: 1921. Tübingen: edition diskord 2001 [Herausgeber, gemeinsam mit Gerhard Wittenberger].

Sigmund Freud: Stationen eines Lebens. Katalog zur Ausstellung. Uchtspringe: Sigmund-Freud-Zentrum 2001 [Herausgeber].

2002

Sigmund Freud. Unser Herz zeigt nach dem Süden, Reisebriefe 1895-1923. Berlin: Aufbau-Verlag 2002 [Herausgeber].

2003

Die Rundbriefe des »Geheimen Komitees«. Band 3: 1922. Tübingen: edition diskord 2003 [Herausgeber, gemeinsam mit Gerhard Wittenberger].

Psychotherapie und Psychoanalyse in Osteuropa. Uchtspringe: Sigmund-Freud-Zentrum [Uchtspringer Schriften zur Psychiatrie, Neurologie, Schlafmedizin, Psychologie und Psychoanalyse, Bd. 1, gemeinsam herausgegeben mit Jörg Frommer].

2004

Anna Freud-Bernays Eine Wienerin in New York. Die Erinnerungen der Schwester Sigmund Freuds, Berlin: Aufbau-Verlag 2004 [Herausgeber].

2005

Freud für Eilige. Berlin: Aufbau-Verlag 2005.

2006

Freud und Berlin. Berlin: Aufbau-Verlag 2006.

Lilly Freud-Marlé. Mein Onkel Sigmund Freud. Erinnerungen an eine große FamilieBerlin: Aufbau-Verlag 2006 [Herausgeber].

Die Rundbriefe des »Geheimen Komitees«. Band 4: 1923 – 1927. Tübingen: edition diskord 2006 [Herausgeber, gemeinsam mit Gerhard Wittenberger].

“Wünschen ist wohlfeil.” Zum 150. Geburtstag von Sigmund Freud. Uchtspringer Schriften zur Psychiatrie, Neurologie, Schlafmedizin, Psychologie und Psychoanalyse, Bd. 4. Uchtspringe: Sigmund-Freud-Zentrum 2006 [Herausgeber].

2011

Dämonen und Neuronen. Quellen zur Entwicklung der Psychiatrie. Von der Antike bis zur Gegenwart. Magdeburg: SALUS-Institut 2011 [Herausgeber, gemeinsam mit Peter Wellach].

2012

Freud verstehen. Köln: Anaconda Verlag 2012.

2013

Die Rätsel Sigmund Freuds. Von den Geschlechtsorganen des Aals zur Traumdeutung. Gießen: Psychosozial-Verlag 2013.

2015

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 1: 1877–1885. Gießen: Psychosozial-Verlag 2015.

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 2: 1886–1890. Gießen: Psychosozial-Verlag. 2015.

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 3: 1891. Gießen: Psychosozial-Verlag 2015.

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 4: 1892-1894. Gießen: Psychosozial-Verlag 2015.

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 5: 1895-1896. Gießen: Psychosozial-Verlag 2015.

Freuds Wien. Eine biographische Skizze nach Schauplätzen. Gießen: Psychosozial-Verlag 2015.

2016

Sigmund Freud: Die Kalendereinträge von 1916–1918. Frankfurt am Main und Basel 2016. [Herausgeber, gemeinsam mit Michael Giefer]

2017

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 6: 1897-1900. Gießen: Psychosozial-Verlag 2017.

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 7: 1900. Gießen: Psychosozial-Verlag 2017.

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 8: 1901. Gießen: Psychosozial-Verlag 2017.

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 9: 1903-1905. Gießen: Psychosozial-Verlag 2017.

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 10: 1905-1906. Gießen: Psychosozial-Verlag 2017.

2018

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 11: 1907-1909. Gießen: Psychosozial-Verlag 2018.

Sigmund Freud Gesamtausgabe. Band 12: 1910-1912. Gießen: Psychosozial-Verlag 2018.

Siegfried Bernfeld Werke. Band 12: Studien zu Leben und Werk von Sigmund Freud. Gießen: Psychosozial-Verlag 2018.

Seitenanfang

Zeitschriftenartikel, Beiträge in Sammelbänden und Tagungsbeiträge

1983

Traum und Schizophrenie. Zeitschrift für  Psychiatrie, Neurologie und medizinische Psychologie, 35: 479-484.

1984

Die Rolle sozialpsychologischer Faktoren in der Psychologiegeschichte: Der Fall Wundt und Freud. In: Bem, Sacha et al. (Eds.), Studies in the History of Psychology and the Social Sciences. Leiden 1984, S. 398-408.

1985

Der Traum in Geschichte und Gegenwart. In: Wendt, Harro (Hg.), Traumbearbeitung in der Psychotherapie. Leipzig: Thieme 1985, S. 11-28.

Kuhns Wissenschaftskonzept und seine Rationalisierung – Beispiele aus der Psychologiegeschichte. In: Bem, Sacha et al. (Eds.), Studies in the History of Psychology and Social Sciences. Leiden 1985, S. 229-240.

1986

Psychologiegeschichte aus der Sicht des strukturalistischen Theorienkonzepts. In: Tögel, Christfried (Hg.), Struktur und Dynamik wissenschaftlicher Theorien. Frankfurt/M.: Verlag Peter Lang 1986, S. 265-273.

1988

Fechner und Freuds Traumtheorie. In: Brozek, Josef; Gundlach, Horst (Hg.), G. T. Fechner and Psychology. Passau: Passavia 1988, S. 131-136.

Lenin und Freud. Zur Frühgeschichte der Psychoanalyse in der Sowjetunion. Luzifer-Amor, 1(2): 34-40.

1989

Freud und Wundt. Von der Hypnose bis zur Völkerpsychologie. In: Nitzschke, Bernd (Hg.), Freud und die akademische Psychologie. München: Urban & Schwarzenberg 1989, S. 97-105.

Freuds Rezeption des Ödipusmythos. Abstracts of the 8th European CHEIRON Conference. Göteborg 1989, S. 314-319.

»Gestern träumte ich wieder vom Reisen«. Bemerkungen zu Sigmund Freuds Fernweh. Luzifer-Amor, 2(3): 72-81.

Lenin und die Rezeption der Psychoanalyse in der Sowjetunion der Zwanziger Jahre. Sigmund Freud House Bulletin, 13: 16-27.

Tendenzen und Probleme der Freud-Biographik. Referate der 2. Fachtagung zur Geschichte der Psychologie, Hagen, 14.-17. September 1989, S. 54.

1990

Psychoanalyse. In: Sandkühler, H. J. (Hg.), Europäische Enzyklopädie der Philosophie und Wissenschaften, Bd. 3. Hamburg: Felix Meiner 1990, S. 958-961.

Traum. In: Sandkühler, H. J. (Hg.), Europäische Enzyklopädie der Philosophie und Wissenschaften, Bd. 4. Hamburg: Felix Meiner 1990, S. 616-618.

Der Traum in Geschichte und Gegenwart. In: Wendt, Harro (Hg.), Traumbearbeitung in der Psychotherapie. 2. Aufl., Leipzig: Thieme 1985, S. 12-30.

Bahnstation Treblinka. Zum Schicksal von Sigmund Freuds Schwester Rosa Graf Psyche, 44: 1019-1024.

1991

Sigmund Freuds Privatbeziehungen zu seinen Schülern. Studien zur Hochschul- und Wissenschaftsgeschichte, Heft 7: Wissenschaft und Schulenbildung. Jena: Friedrich-Schiller-Universität 1991, S.203-208.

1992

Freud, Leonardo und die Wissenschaftstheorie. Luzifer-Amor, 5(1992), H. 10, S.42-47.

1993

» … und gedenke die Wissenschaft auszubeuten«. Sigmund Freuds Weg zur Psychoanalyse. Sigmund Freud House Bulletin, 17: 48-84.

Preliminary Observations on the History and Theory of Psychology from a Structuralist Point of View. In H. Rappard (Ed.), Annals of Theoretical Psychology 9: 207-236. New York/London: Plenum Press.

1994

Freud Museum London. Archive Catalogue, Part I: Chronological List of LettersLondon 1994 [gemeinsam mit Michael Molnar].

Freud Museum London. Archive Catalogue, Part II: Alphabetical List of Letters (by sender). London 1994 [gemeinsam mit Michael Molnar].

Freud Museum London. Archive Catalogue, Part III: Document List. London 1994 [gemeinsam mit Michael Molnar].

Freud Museum London. Archive Catalogue, Part IV: Alphabetical List of Letters (by recipient). London 1994 [gemeinsam mit Michael Molnar].

1995

Sigmund Freud, Felix Salten und Karl Lueger. Ein neuentdeckter Brief Sigmund Freuds. Luzifer-Amor, 8: 143-148 [gemeinsam mit Liselotte Pouh].

»My bad diagnostic error«. Once more about Freud and Emmy von N. (Fanny Moser). In: Geerardyn, Filip & van de Vijver, Gertrudis, Freud’s Pre-Analytical Writings (1877-1900). Gent: Universiteit Gent 1995, S. 93-94.

1996

Sigmund Freud: Von den Geschlechtsorganen des Aals zur Traumdeutung. In: Tögel, Christfried (Hg.), »Die Biographen aber sollen sich plagen …« Beiträge zum 140. Geburtstag Sigmund Freuds. Sofia: Mnemosyne Press 1996, S. 21-57 [Österreichisches Ost- und Südosteuropa-Institut].

1999

Jenö Varga, Psychoanalyse, Räterepublik und Stalinismus. Werkblatt. Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik, 42: 96-113.

»My bad diagnostic error«. Once more about Freud and Emmy v. N. (Fanny Moser). International Journal of Psychoanalysis, 80: 1165-1173.

2000

Varga Jenö, a pszichoanalízis, a Tanácsköztársaság és a sztálinizmus. Thalassa, 11: 207-219.

2001

Jenö Varga, the Hungarian Soviet Republic and the Development of Psychoanalysis in the Soviet Union. Psychoanalysis and History, 3(2): 193-203.

Erinnerungen zwischen Lederhose und Lilly Marleen. Interview mit A. W: Freud. Salus-Journal, 3(Herbst): 19.

»My bad diagnostic error«. Re-Visiting the Case of Emmy von N. (Fanny Moser). In Gertrudis Van de Vijver & Filip Geerardyn (Eds.), The Pre-Psychoanalytic Writings of Sigmund Freud: S. 148-154. London: Karnac Books.

2002

Sigmund Freud und Hermann Swoboda: Ihr Briefwechsel (1901-1906). Psyche, 56(4): 313-337 [gemeinsam mit Michael Schröter].

“Ajer sone de nuevo con viajar”. Revista de Occidente, S. 126-132.

2003

Freud, die Donaumonarchie und Osteuropa. In: Christfried Tögel & Jörg Frommer (Eds.), Psychotherapie und Psychoanalyse in Osteuropa: 11-22. Uchtspringe: Sigmund-Freud-Zentrum [Uchtspringer Schriften zur Psychiatrie, Neurologie, Schlafmedizin, Psychologie und Psychoanalyse, Bd. 1].

Sigmund Freud et Hermann Swoboda: leur correspondance (1901-1906). Revue de Psychanalyse, 11: 269-293 [gemeinsam mit Michael Schröter].

2004

Jacob Freud mit Familie in Leipzig (1859). Erzählung und Dokumente. Luzifer-Amor, 33: 8-32 [gemeinsam mit Michael Schröter].

Freuds Berliner Schwester Maria (Mitzi) und ihre Familie. Luzifer-Amor, 33: 33-50.

Briefe von Sigmund Freud an Maria (Mitzi) Freud und ihre Familie. Luzifer-Amor, 33: 51-72 [gemeinsam mit Michael Schröter].

Lilly Freud-Marlé: Onkel Sigi. Aus den Memoiren einer Freud-Nichte. Luzifer-Amor, 34: 131-154[gemeinsam mit Michael Schröter].

2005

“Eine grobe Ungerechtigkeit”: Psychoanalyse keine Naturwissenschaft? Zu Freuds Verständnis von Theorie und Empirie.Zeitschrift für Psychoanalytische Psychotherapie, 27(1-2): 39-45.

2006

Das Londoner Freud Museum als Forschungsstätte. Luzifer-Amor, 37: 8-13 [gemeinsam mit Michael Molnar].

Sigmund Freuds Praxis. Visiten und Ordination – Psychoanalysen – Einnahmen. Psyche, 60(9/10): 860-880.

2007

The Leipzig episode in Freud’s life (1859): A new narrative on the basis of recently discovered documents. Psychoanalytic Quarterly, 76(1): 193-215 [gemeinsam mit Michael Schröter]

2009

Freud, Einstein und das Institut für geistige Zusammenarbeit in Paris. Kommentierte Briefe zur Vorgeschichte des Briefwechsels ‘Warum Krieg?’ Jahrbuch für Psychoanalyse, 58: 81-110.

Sigmund Freud’s Practice: Vistits and Consultation, Psychoanalyses, Renumeration. Psychoanalytic Quarterly, 78(4): 1033-1058.

2010

Freud and Religion. Balkan Journal of Philosophy, 2(2): 143-148.

2011

Fröhliche Wissenschaft – Zufallsfunde und ein Antiquitätenhändler. Luzifer-Amor, 24: 55-58.

2012

Sigmund Freud. Die »Tegel-Briefe« an Frau und Schwägerin (1928–1930). Luzifer-Amor, 25: 62-111 [Herausgegeben gemeinsam mit Michael Schröter].

2013

“Das Wahrscheinliche ist nicht immer das Wahre”. Anmerkungen zu Sigmund Freuds Umgang mit Krisen und ihrem Niederschlag in seinem Werk. In L. Hermanns & A. Hirschmüller (Eds.), Vom Sammeln, Bedenken und Deuten in Geschichte, Kunst und Psychoanalyse. Gerhard Fichtner zu Ehren: 359-369. Stattgart: frommann-holzboog.

2014

Freud resa till Venedig. 23 augusti till 2 september 1895. Arche, 48-49: 71-87.

2015

Freud in Kärnten – eine Recherche. Luzifer-Amor, 28(55): 158-168.

Biographie eines Buches: Die Geschichte von Freud, Bullitt und Woodrow Wilson. Luzifer-Amor, 28(56): 162-167.

2017

Freud, die Couch und Familie Benvenisti. Luzifer-Amor, 30(59): 158-168.

»Elisabeth von R.«- Geburtshelferin der Freien Assoziation. Neues zu Familie und Leben von Helene Weiss, verh. Gross. Luzifer-Amor, 30(60): 175-181. 

2018

Sigmund Freud in Dresden. Anmerkungen zu einem Besuch und zu Freuds ästhetischer Auffassung. Werkblatt. Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik, 35: 90-101 [gemeinsam mit Ginka Tögel, Ina Tögel, Infrid Tögel]

Seitenanfang

Vorträge (nicht veröffentlichte)

1986

Marxismus und Psychoanalyse. Gastvorlesung am Institut für Geschichte der Neueren Psychologie, Universität Passau, 20. November 1986.

1989

Tendenzen und Probleme der Freud-Biographik. Referate der 2. Fachtagung zur Geschichte der Psychologie, Hagen, 14.-17. September 1989

1990

Geschichte der Psychoanalyse in Osteuropa. Osteuropa-Institut der Universität Tübingen, 22. Februar 1990.

1991

Zum Verhältnis von Philosophie, Wissenschaft, Ideologie und Politik am Beispiel der Psychoanalyse. Österreichisch-Bulgarisches Symposium zur Wissenschaftsgeschichte, Sofia, 4. Mai 1991.

Freud, die Donaumonarchie und Südosteuropa. Symposium zur Geschichte und Kultur Südosteuropas, Bad Wörishofen, 10. Oktober 1991.

1992

Ideologische Theoriengeladenheit und Wissenschaft. Philosophische Sommerschule, Varna 30. Juni – 2. Juli 1992

1995

Autobiographie und Disziplingenese. 14. European Conference on the History of Social and Behavioral Sciences, Passau 3.-8. September 1995.

1996

Freud und Griechenland. 9. Symposion “Zur Geschichte der Psychoanalyse, Tübingen 26.-28. Januar 1996.

1997

Freud im Cyberspace: Was bringt das Internet dem Historiker der Psychoanalyse? 10. Symposion “Zur Geschichte der Psychoanalyse”, Tübingen, 21.-23. Februar 1997.

1998

Zur Edition der Reisebriefe Sigmund Freuds. 11. Symposion “Zur Geschichte der Psychoanalyse”, Tübingen, 13.-15. Februar 1998.

2000

Sigmund Freud – Leben und Werk: Verpflichtet sich der Biograph zur Lüge? 13. Symposion “Zur Geschichte der Psychoanalyse, Tübingen 18.-20. Februar 2000.

Die Beziehungen Sigmund Freuds zu Rußland und der Sowjetunion im Spiegel seiner Schriften und Briefe. Internationale Konferenz “Sigmund Freud und die Psychoanalyse in der österreichischen und russischen Kultur, Moskau 26.-28 April 2000.

2001

Freud inoffiziell: Was (ver)bergen die Archive? Kolloquium Wissenschaftsphilosophie und Humanontogenetik, Humboldt-Universität Berlin, 24. Januar 2001.

2004

Die Analyse sozialer Netzwerke: Die Wiener Psychoanalytische Vereinigung, 13. Symposion “Zur Geschichte der Psychoanalyse, Tübingen 18.-20. Februar 2000 [gemeinsam mit Ginka Tögel]

2006

Die Bedeutung der Religion im Leben Freuds, Vortrag in Katholischer Akademie Bayern, 28.4.2006

Psychoanalysis and Communism: Freud in the early Soviet Union – Hope and Disappointment, Freud-Symposium Budapest, 22.6.2006

2009

Freud und die Psychiatrie, 14.5.2009, Asklepios Zukunftsworkshop in Prieros.

Darwins Einfluß auf Freud, Vortrag im Künstlerhaus Wien, 8.10.2009, Symposium “Darwins Kosmos”.

2012

Talent zum Lebensgenuß, 22.3.2012, Freud-Symposium Wien [gemeinsam mit Michael Molnar]

2013

Zur Entstehung des Films “Freud. Aufbruch in die Seele”. 27.5.2013, ASKLEPIOS  Zukunftsworkshop in Stadtroda.

Freud als Pionier der Neuropathologie. 1.10.2013. Eröffnung der Ausstellung “Dämonen und Neuronen” in Bernburg.

2014

Freud, the Soviet Union, a Hungarian Communist, … and Max Eitingon. 4.4.2014.  The Eitingons, Revisited. Princeton University.

2015

AEG und Moderne Musik. 14.3.2015. 28. Symposion zur Geschichte der Psychoanalyse in Berlin.

2017

Freuds Weg zur Berggasse oder Die verschlungene Geographie der Psychoanalyse. 2.3.2017. Sigmund Freud Museum Wien.

Freud und das Team. 1.6.2017. ASKLEPIOS Zukunftsworkshop in Prieros.

Seitenanfang

Medienbeiträge

1999

Sigmund Freud. Archäologie des Unbewußten. Wien: nofrontiere 1999 [CD-ROM; wissenschaftliche Beratung, gemeinsam mit Lydia Marinelli und Michael Molnar].

2001

Interview zur Freud-Ausstellung. (MDR, 28.6.2001)

Interview zu Freud. (MDR, 17.11.2001)

2002

Interview zu Freuds Reisebriefen. (Radio Bremen, 4.2.2002)

2003

Interview zu Freud in Berlin. (RBB, 3.12.2003)

2005

Interview zu Freud. (Radio Bremen, 1.7.2005)

Interview zu Freud. (ARTE , 11.12.2005)

2006

Spuren – Menschen, die uns bewegen: Sigmund Freud. München: Randomhouse / Bertelsmann [Hörbuch, gelesen von Helmuth Lohner]

Interview zu Freud. (WDR, 27.1.2006)

Interview zu Freud (RBB, 8.3.2006)

Diskussion zu Freud, gemeinsam mit Dietmar Schönherr.  (3Sat, 8.3.2006)

Interview zu Freud (SWR, 9.3.2006)

Interview zur Ausstellung im Jüdischen Museum (MDR, 13.4.2006)

Interview zu Freud (MDR, 27.4.2006)

Interview zu Freud. (Radio Bremen (4.5.2006)

Interview zu Freud. (RBB, 11.5.2006)

Seitenanfang