Buchveröffentlichungen

Zeitschriftenartikel, Beiträge in Sammelbänden und Tagungsbeiträge  

1983 Traum und Schizophrenie. Zeitschrift für Psychiatrie, Neurologie und medizinische Psychologie, 35: 479-484.
1984 Die Rolle sozialpsychologischer Faktoren in der Psychologiegeschichte: Der Fall Wundt und Freud. In: Bem, Sacha et al. (Eds.), Studies in the History of Psychology and the Social Sciences. Leiden 1984, S. 398-408.
1985a Kuhns Wissenschaftskonzept und seine Rationalisierung – Beispiele aus der Psychologiegeschichte. In: Bem, Sacha et al. (Eds.), Studies in the History of Psychology and Social Sciences. Leiden 1985, S. 229-240.
1985b Der Traum in Geschichte und Gegenwart. In: Wendt, Harro (Hg.), Traumbearbeitung in der Psychotherapie. Leipzig: Thieme 1985, S. 11-28.
1986 Psychologiegeschichte aus der Sicht des strukturalistischen Theorienkonzepts. In: Tögel, Christfried (Hg.), Struktur und Dynamik wissenschaftlicher Theorien. Frankfurt/M.: Verlag Peter Lang 1986, S. 265-273.
1988a Fechner und Freuds Traumtheorie. In: Brozek, Josef; Gundlach, Horst (Hg.), G. T. Fechner and Psychology. Passau: Passavia 1988, S. 131-136.
1988b Lenin und Freud. Zur Frühgeschichte der Psychoanalyse in der Sowjetunion. Luzifer-Amor, 1(2): 34-40.
1989a Freud und Wundt. Von der Hypnose bis zur Völkerpsychologie. In: Nitzschke, Bernd (Hg.), Freud und die akademische Psychologie. München: Urban & Schwarzenberg 1989, S. 97-105.
1989b Freuds Rezeption des Ödipusmythos. Abstracts of the 8th European CHEIRON Conference. Göteborg 1989, S. 314-319.
1989c »Gestern träumte ich wieder vom Reisen«. Bemerkungen zu Sigmund Freuds Fernweh. Luzifer-Amor, 2(3): 72-81.
1989d Lenin und die Rezeption der Psychoanalyse in der Sowjetunion der Zwanziger Jahre. Sigmund Freud House Bulletin, 13: 16-27.
1989e Tendenzen und Probleme der Freud-Biographik. Referate der 2. Fachtagung zur Geschichte der Psychologie, Hagen, 14.-17. September 1989, S. 54.
1990a Psychoanalyse. In: Sandkühler, H. J. (Hg.), Europäische Enzyklopädie der Philosophie und Wissenschaften, Bd. 3. Hamburg: Felix Meiner 1990, S. 958-961.
1990b Traum. In: Sandkühler, H. J. (Hg.), Europäische Enzyklopädie der Philosophie und Wissenschaften, Bd. 4. Hamburg: Felix Meiner 1990, S. 616-618.
1990c Der Traum in Geschichte und Gegenwart. In: Wendt, Harro (Hg.), Traumbearbeitung in der Psychotherapie. 2. Aufl., Leipzig: Thieme 1985, S. 12-30.
1990d Bahnstation Treblinka. Zum Schicksal von Sigmund Freuds Schwester Rosa Graf Psyche, 44: 1019-1024.
1991 Sigmund Freuds Privatbeziehungen zu seinen Schülern. Studien zur Hochschul- und Wissenschaftsgeschichte, Heft 7: Wissenschaft und Schulenbildung. Jena: Friedrich-Schiller-Universität 1991, S.203-208.
1992 Freud, Leonardo und die Wissenschaftstheorie. Luzifer-Amor, 5(1992), H. 10, S.42-47.
1993 » … und gedenke die Wissenschaft auszubeuten«. Sigmund Freuds Weg zur Psychoanalyse. Sigmund Freud House Bulletin, 17: 48-84.
1994a Freud Museum London. Archive Catalogue, Part I: Chronological List of LettersLondon 1994 [gemeinsam mit Michael Molnar].
1994b Freud Museum London. Archive Catalogue, Part II: Alphabetical List of Letters (by sender). London 1994 [gemeinsam mit Michael Molnar].
1994c Freud Museum London. Archive Catalogue, Part III: Document List. London 1994 [gemeinsam mit Michael Molnar].
1994d Freud Museum London. Archive Catalogue, Part IV: Alphabetical List of Letters (by recipient). London 1994 [gemeinsam mit Michael Molnar].
1995a Sigmund Freud, Felix Salten und Karl Lueger. Ein neuentdeckter Brief Sigmund Freuds. Luzifer-Amor, 8: 143-148 [gemeinsam mit Liselotte Pouh].
1995b »My bad diagnostic error«. Once more about Freud and Emmy von N. (Fanny Moser). In: Geerardyn, Filip & van de Vijver, Gertrudis, Freud’s Pre-Analytical Writings (1877-1900). Gent: Universiteit Gent 1995, S. 93-94.
1996 Sigmund Freud: Von den Geschlechtsorganen des Aals zur Traumdeutung. In: Tögel, Christfried (Hg.), »Die Biographen aber sollen sich plagen …« Beiträge zum 140. Geburtstag Sigmund Freuds. Sofia: Mnemosyne Press 1996, S. 21-57 [Österreichisches Ost- und Südosteuropa-Institut].
1999a Jenö Varga, Psychoanalyse, Räterepublik und Stalinismus. Werkblatt. Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik, 42: 96-113.
1999b »My bad diagnostic error«. Once more about Freud and Emmy v. N. (Fanny Moser). International Journal of Psychoanalysis, 80: 1165-1173.
2000 Varga Jenö, a pszichoanalízis, a Tanácsköztársaság és a sztálinizmus. Thalassa, 11: 207-219.
2001a Jenö Varga, the Hungarian Soviet Republic and the Development of Psychoanalysis in the Soviet Union. Psychoanalysis and History, 3(2): 193-203.
2001b Erinnerungen zwischen Lederhose und Lilly Marleen. Interview mit A. W: Freud. Salus-Journal, 3(Herbst): 19.
2002a »My bad diagnostic error«. Re-Visiting the Case of Emmy von N. (Fanny Moser). In Gertrudis Van de Vijver & Filip Geerardyn (Eds.), The Pre-Psychoanalytic Writings of Sigmund Freud: S. 148-154. London: Karnac Books.
2002b Sigmund Freud und Hermann Swoboda: Ihr Briefwechsel (1901-1906). Psyche, 56(4): 313-337 [gemeinsam mit Michael Schröter].
2002c “Ajer sone de nuevo con viajar”. Revista de Occidente, S. 126-132.
2003a Freud, die Donaumonarchie und Osteuropa. In: Christfried Tögel & Jörg Frommer (Eds.), Psychotherapie und Psychoanalyse in Osteuropa: 11-22. Uchtspringe: Sigmund-Freud-Zentrum [Uchtspringer Schriften zur Psychiatrie, Neurologie, Schlafmedizin, Psychologie und Psychoanalyse, Bd. 1].
2003b Sigmund Freud et Hermann Swoboda: leur correspondance (1901-1906). Revue de Psychanalyse, 11: 269-293 [gemeinsam mit Michael Schröter].
2004a Jacob Freud mit Familie in Leipzig (1859). Erzählung und Dokumente. Luzifer-Amor, 33: 8-32 [gemeinsam mit Michael Schröter].
2004b Freuds Berliner Schwester Maria (Mitzi) und ihre Familie. Luzifer-Amor, 33: 33-50.
2004c Briefe von Sigmund Freud an Maria (Mitzi) Freud und ihre Familie. Luzifer-Amor, 33: 51-72 [gemeinsam mit Michael Schröter].
2004d Lilly Freud-Marlé: Onkel Sigi. Aus den Memoiren einer Freud-Nichte. Luzifer-Amor, 34: 131-154[gemeinsam mit Michael Schröter].
2005 “Eine grobe Ungerechtigkeit”: Psychoanalyse keine Naturwissenschaft? Zu Freuds Verständnis von Theorie und Empirie.Zeitschrift für Psychoanalytische Psychotherapie, 27(1-2): 39-45.
2006a Das Londoner Freud Museum als Forschungsstätte. Luzifer-Amor, 37: 8-13 [gemeinsam mit Michael Molnar].
2006b Sigmund Freuds Praxis. Visiten und Ordination – Psychoanalysen – Einnahmen. Psyche, 60(9/10): 860-880.
2007 The Leipzig episode in Freud’s life (1859): A new narrative on the basis of recently discovered documents. Psychoanalytic Quarterly, 76(1): 193-215 [gemeinsam mit Michael Schröter]
2009a Freud, Einstein und das Institut für geistige Zusammenarbeit in Paris. Kommentierte Briefe zur Vorgeschichte des Briefwechsels ‘Warum Krieg?’ Jahrbuch für Psychoanalyse, 58: 81-110.
2009b Sigmund Freud’s Practice: Vistits and Consultation, Psychoanalyses, Renumeration. Psychoanalytic Quarterly, 78(4): 1033-1058.
2010 Freud and Religion. Balkan Journal of Philosophy, 2(2): 143-148.
2011 Fröhliche Wissenschaft – Zufallsfunde und ein Antiquitätenhändler. Luzifer-Amor, 24: 55-58.
2012 Sigmund Freud. Die »Tegel-Briefe« an Frau und Schwägerin (1928–1930). Luzifer-Amor, 25: 62-111 [Herausgegeben gemeinsam mit Michael Schröter].
2013 “Das Wahrscheinliche ist nicht immer das Wahre”. Anmerkungen zu Sigmund Freuds Umgang mit Krisen und ihrem Niederschlag in seinem Werk. In L. Hermanns & A. Hirschmüller (Eds.), Vom Sammeln, Bedenken und Deuten in Geschichte, Kunst und Psychoanalyse. Gerhard Fichtner zu Ehren: 359-369. Stattgart: frommann-holzboog.
2014 Freud resa till Venedig. 23 augusti till 2 september 1895. Arche, 48-49: 71-87.
2015a Freud in Kärnten – eine Recherche. Luzifer-Amor, 28(55): 158-168.
2015b Biographie eines Buches: Die Geschichte von Freud, Bullitt und Woodrow Wilson. Luzifer-Amor, 28(56): 162-167.

TV, CD-ROM

1999 CD-ROM: Sigmund Freud. Archälogie des Unbewußten. Wien: nofrontiere 1999 [wissenschaftliche Beratung, gemeinsam mit Lydia Marinelli und Michael Molnar].
2000 ARTE (29.8.2000): Film (Ödipus auf Reisen) [gemeinsam mit Eva Jobst].
2001 ARTOUR (MDR, 28.6.2001): Interview (Freud-Ausstellung)
2001 MDR (17.11.2001): Interview (Freud)
2002 Radio Bremen (4.2.2002): Interview (Reisebriefe)
2003 RBB (3.12.2003): Interview (Freud in Berlin)
2005 Radio Bremen ( 1.7.2005): “Gesprächszeit”ARTE (11.12.2005): Interview (Freud)
2006 WDR (27.1.2006): Interview (Freud)RBB (8.3.2006): Interview (Freud)SWR (9.3.2006): Diskussion (Freud)3Sat (8.3.2006): Im Gespräch mit Dietmar SchönherrMDR (13.4.2006): Film-Interview im Jüdischen MuseumMDR (27.4.2006): Interview für artour (Freud)Radio Bremen (4.5.2006):GesprächszeitRBB (11.5.2006): Interview (Freud)
2006 Spuren – Menschen, die uns bewegen: Sigmund Freud. München: Randomhouse / Bertelsmann [Hörbuch, gelesen von Helmuth Lohner

Nichtveröffentlichte Vorträge

  • Marxismus und Psychoanalyse. Gastvorlesung am Institut für Geschichte der Neueren Psychologie, Universität Passau, 20. November 1986
  • Geschichte der Psychoanalyse in Osteuropa. Osteuropa-Institut der Universität Tübingen, 22. Februar 1990.
  • Zum Verhältnis von Philosophie, Wissenschaft, Ideologie und Politik am Beispiel der Psychoanalyse. Österreichisch-Bulgarisches Symposium zur Wissenschaftsgeschichte, Sofia, 4. Mai 1991
  • Freud, die Donaumonarchie und Südosteuropa. Symposium zur Geschichte und Kultur Südosteuropas, Bad Wörishofen, 10. Oktober 1991
  • Ideologische Theoriengeladenheit und Wissenschaft. Philosophische Sommerschule, Varna 30. Juni - 2. Juli 1992
  • Autobiographie und Disziplingenese. 14. European Conference on the History of Social and Behavioral Sciences, Passau 3.-8. September 1995
  • Freud und Griechenland. 9. Symposion “Zur Geschichte der Psychoanalyse, Tübingen 26.-28. Januar 1996
  • Freud im Cyberspace: Was bringt das Internet dem Historiker der Psychoanalyse? 10. Symposion “Zur Geschichte der Psychoanalyse", Tübingen, 21.-23. Februar 1997
  • Zur Edition der Reisebriefe Sigmund Freuds. 11. Symposion “Zur Geschichte der Psychoanalyse", Tübingen, 13.-15. Februar 1998
  • Die Beziehungen Sigmund Freuds zu Rußland und der Sowjetunion im Spiegel seiner Schriften und Briefe. Internationale Konferenz "Sigmund Freud und die Psychoanalyse in der österreichischen und russischen Kultur, Moskau 26.-28 April 2000
  • Traum und Schizophrenie. Festvortrag 100 Jahre Jerichow. 23.10.2002
  • Freud in Leipzig (1859). 16. Symposion “Zur Geschichte der Psychoanalyse, Tübingen 18.-20. Februar 2000 [gemeinsam mit Michael Schröter].
  • “Gestern träumte ich wieder vom Reisen”. Literaturhaus Berlin, 25.6.2003.
  • Traum und Schizophrenie. Fachtagung “Raritäten”, Fchkrankenhaus Uchtspringe, 29.10.2003.
  • Jakob Freud in Leipzig. Sächsisches Institut für Psychoanalyse, 14.11.2003 [gemeinsam mit Michael Schröter].
  • Die Analyse sozialer Netzwerke: Die Wiener Psychoanalytische Vereinigung, 14.2.2004 [gemeinsam mit Ginka Tögel]
  • Freuds Schwester Maria, 20.4.2004, Berlin
  • “Eine grobe Ungerechtigkeit: Psychoanalyse keine Naturwissenschaft?” Ringvorlesung Uni Greifswald, 16.11.2005
  • Mein Onkel Sigmund Freud, 18.2.2006, Tübingen
  • Von den Geschlechtsorganen des Aals zur Traumdeutung, Vortrag im Michael-Balint-Institut und UKE in Hamburg, 20.4.2006
  • Von den Geschlechtsorganen des Aals bis zur Traumdeutung, 10.5.2006, Uni Magdeburg
  • Der Traum in Geschichte und Gegenwart, 24.5.2006, Uni Magdeburg
  • Freud, Einstein und das Institut für intellektuelle Zusammenarbeit, 23.2.2008, Symposium zur Geschichte der Psychoanalyse
  • Träume – Phantasie und Wirklichkeit, 30.5.2008, Schlaftagung Uchtspringe
  • Freud und die Psychiatre, 14.5.2009, Asklepios Zukunftsworkshop in Prieros
  • Von den Geschlechtsorganen des Aals zur Traumdeutung, Darwins Einfluß auf Freud, Vortrag im Künstlerhaus Wien, 8.10.2009, Symposium “Darwins Kosmos”
  • “Vergessen Sie Freud? Oder besser doch nicht!”, 22.8.2010, Asklepios Zukunftsworkshop in Prieros
  • Freud und Berlin, 29.5.2011, Asklepios Zukunftsworkshop in Prieros
  • Talent zum Lebensgenuß, 22.3.2012, Freud-Symposium Wien
  • Verpflichtet sich der Biograph zur Lüge?, 13.5.2012, Asklepios Zukunftsworkshop in Prieros
  • Der Traum in Geschichte und Gegenwart, 7.1.2013, Stendal